Die Langenhorner Chaussee und der Speckgürtel

Bestimmt seit Jahrzehnten diskutieren die Nordhamburger über die Langenhorner Chaussee. Für Nicht-Hamburger: dass ist eine von drei Straßen, die das Stadtzentrum mit dem nördlichen Teil des Hamburger Speckgürtels verbinden, und als solche stark befahren. Damit nicht genug: Offiziell ist die Langenhorner Chaussee eine sehr breite Straße, die in einen Fahrstreifen in jede Richtung hat. In Realität wird die Straße zweispurig befahren, was gerade bei den Ausmaßen heutiger SUVs häufig zu kaputten Außenspiegeln der am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeuge führt.

Hier meine Meinung: Die Langenhorner Chaussee sollte durch eine zweite Fahrbahn auf Stelzen erweitert werden, mit einer Rampe am Ochsenzoll und einer an der Kreuzung zur Zeppelinstraße/ Alsterkrugchaussee. Dazu eine Auf-/ Abfahrt am Langenhorn Markt, keine weiteren Auf- oder Abfahrten. Damit kann der Verkehr Richtung Zentrum/ City Nord optimal fließen und die dauernden Stunts hätten ein Ende.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.